Twitter-SymbolFacebook-SymbolInstagram-SymbolXing-SymbolLinkedIn-SymbolRSS-Symbol

Das Strategie-Blog
Impulse für eine strategische Unternehmenskommunikation

Ein wichtiges Thema, dass Meike Leopold da mit Ihrer Blogparade »Haltung in der Kommunikation: Fake oder echter Trend?« auf den Schirm holt. Sind die großen Worte der Unternehmen reine PR-Masche oder meinen sie es wirklich ernst? Ich meine: Sie sollten es ernst nehmen und eine klare Haltung leben.
Der Start in die Selbständigkeit ist ein großer Schritt. Es braucht viele rote Luftballons, um den Elefanten zum Fliegen zu bringen. Für meine Blogparade bitte ich Selbständige in die Zeitmaschine. Was würden Sie mit Ihrer heutigen Erfahrung Ihrem Gründer-Ich raten?
Während Inhalte in den Social Networks nach wenigen Stunden verflogen sind, können Blog-Beiträge über Jahre wirken. Unternehmen können ihr Blog wirkungsvoller nutzen, wenn sie es nach dem Evergreen-Prinzip aufbauen. Lesen Sie hier, welche Vorteile das bringt und wie Sie es umsetzen.
GründerInnen stehen vor großen Herausforderungen. Gefühlte tausend Dinge, um die sie sich kümmern müssen. Gerade Marketing und Kommunikation sind jetzt von entscheidender Bedeutung. Mit dem Leuchtturm-Stipendium bekommt ein(e) GründerIn ein Jahr lang kostenlos meine volle Unterstützung als Sparringspartner. Heute beginnt die Bewerbungsphase.
Ute Blindert ist Fachfrau für strategisches Netzwerken in digitalen Zeiten. Im Interview sprechen wir darüber, wie Selbständige LinkedIn nutzen können, um Sichtbarkeit aufzubauen, Kontakte zu knüpfen und Kunden zu gewinnen. Ute gibt Tipps, wie Sie auch mit wenig Zeit gute Ergebnisse erreichen können und welche Dinge Sie beachten sollten.
Mit dem Begriff des Beraters habe ich mich immer etwas schwer getan. Warum ich als »Sparringspartner für strategische Kommunikation« arbeite und welche Haltung dahinter steckt, erzähle ich in diesem Beitrag.
Die Redewendung »selbst und ständig« ist ein Klassiker bei Selbständigen. Ich mag es nicht mehr hören. Selbständigkeit ist kein Ponyhof. Klar. Aber welche Haltung steckt hinter dieser Aussage? Ein Plädoyer für einen anderen Blick auf die Selbständigkeit und ein sanfter Tritt in den Allerwertesten.
Dümpeln ist der Feind des Erfolgs. Sind Ihnen die vielen Möglichkeiten über den Kopf gewachsen und Ihr Business läuft mit angezogener Handbremse? Dann heißt es jetzt: Klaren Kopf schaffen, Ärmel hochkrempeln und das Marketing neu aufsetzen.
Gerade im Digitalen gehen Botschaften schnell unter. Viele Unternehmen buhlen um die Aufmerksamkeit der Menschen. Hat Ihre Botschaft das Zeug, sich aus der Masse abzuheben und sich im Kopf des Wunschkunden einzunisten? Dieser schnelle Test hilft.
Das Unternehmensblog ist ein wunderbares Medium, um online Kunden zu gewinnen. Gerade kleine und mittelständische Dienstleister können mit nützlichen Impulsen, Tipps und Einblicken ihre Sichtbarkeit im Netz steigern und Vertrauen schaffen.
Die Konkurrenz ist gnadenlos. Der Markt ist kaputt. Die Kunden zahlen doch nix mehr. Es ist so einfach zu jammern. Und so beliebt. Ich bin der Meinung: Wer schlecht positioniert ist, braucht sich über den Wettbewerb nicht zu beklagen.
Fotos haben eine enorme Wirkung in Blogs. Sie vermitteln Stimmung und Leben. Neben der Auswahl des richtigen Motivs sollten sich Blogger auch um eine vernünftige Aufbereitung kümmern. Mit diesen Kniffen holen Sie für Besucher und Suchmaschinen mehr aus Ihren Bildern.
Suchen Interessenten einen Trainer, Berater oder Coach ist der Faktor Mensch besonders wichtig. Er entscheidet über das Ergebnis und den Verlauf der Zusammenarbeit. Um das Vertrauen der Wunschkunden zu gewinnen, sind Herangehensweise und Stärken elementar.
Facebook ist das Land, wo Milch, Honig und Umsätze fließen. Ein wunderbarer Ort. Ganz ohne Mühe kann man hier die Geldscheine von der virtuellen Straße sammeln. Da muss jedes Unternehmen dabei sein. Oder stimmt das vielleicht gar nicht?
Heute vor 10 Jahren hat Jack Dorsey seinen ersten Tweet abgesetzt. Der Kurznachrichtendienst Twitter war geboren. Inzwischen zählt das Netzwerk rund 320 Millionen Nutzer. Zum runden Geburtstag plaudere ich mit 10 meiner Twitter-Kontakte aus dem Nähkästchen.
Egal ob ein Angriff von außen oder der beherzte Griff in die Kloschüssel. Kein Blogger kann ausschließen, dass wichtige Daten von jetzt auf gleich weg sind. Eine Backup-Routine gehört zur Grundausstattung eines Blogs. In diesem Beitrag stelle ich Ihnen das Plugin »UpdraftPlus« vor.
Sascha Theobald Schaltfläche mobile Navigation