Alles kommuniziert! – Das Blog
Es geht nicht mehr um schwülstige Firmenphilosophien und Werbeslogan. Alles kommuniziert! Jeder Mitarbeiter, die Büroeinrichtung, das Angebot. Und Verhalten spricht sowieso lauter als Worte. Heute gewinnt, wer an allen Kontaktpunkten klar, lebendig und stimmig kommuniziert.

Die Corona-Krise ist für Selbständige und Unternehmen eine Ausnahmesituation. Die Unsicherheit ist groß, die Angst vor der wirtschaftlichen Zukunft enorm. Jetzt kommt es darauf, nicht den Kopf in den Sand zu stecken, sondern sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und klar zu kommunizieren.
Das Coronavirus sorgt im Moment dafür, dass viele Selbständige mit Absagen und Ausfällen zu kämpfen haben. Statt den Kopf in den Sand zu stecken, gilt es jetzt das Beste daraus zu machen. Im Beitrag habe ich einige Anregungen und Tipps für Sie aufgeschrieben.
Introvertierte Selbständige stehen vor besonderen Herausforderungen – scheint die Marketingwelt doch eine laute zu sein. Durch eine klare Positionierung gewinnen Introvertierte Selbstsicherheit, können ihren eigenen Weg gehen und die gewünschte Sichtbarkeit schaffen.
Wer Kosten reduzieren und Gewinne steigern möchte, sollte sich intensiv mit seiner Positionierung auseinandersetzen. Gerade diese 3 Fehler kosten Unternehmen viel Geld und bremsen den Erfolg.
Themen werden oft zu weit gefasst – damit tun sich gerade BloggerInnen keinen Gefallen. Im Interview verrät Schreibcoach Gitte Härter, wie Sie Themen finden, die für Ihr Publikum wirklich wertvoll sind. Denn nur so lohnt sich die Schreiberei auch für Ihr Business.
Immer wieder lese ich, dass Unternehmen sich zu 100% auf den Kunden fokussieren sollen. Dann sei der Erfolg gewiss. Ich halte diesen Rat für gefährlich, denn ich bin der Überzeugung: Erfolg gibt es für Selbständige und Unternehmen nicht ohne ein klares Selbst-Bewusstsein.
Die letzten Wochen des Jahres liegen vor uns. Mittlerweile können Sie überblicken, ob Sie dieses Jahr Ihre Ziele erreichen werden. 2020 soll besser werden? Sie wollen endlich die nächste Stufe schaffen? Dann habe ich hier 20 Impulse und Tipps für Sie.
Die meisten Selbständigen schleppen viel Ballast mit sich rum. Das zehrt an der Energie und macht träge. Viele dieser stillen Energiekiller haben sie schon gar nicht mehr auf dem Schirm. Also: Scheinwerfer drauf, Entscheidung treffen und weg damit!
Kleine Unternehmen und Selbständige können enorm von einem Firmenblog profitieren. Und dennoch tun sich viele schwer damit, diesen Weg konsequent zu gehen. Ich habe hier meine wichtigsten Tipps zusammengestellt, damit dieser Weg einfacher wird und sich auch wirklich lohnt.
Selbstlernkurse, E-Books, kompakte Coaching-Sessions: Viele Anbieter versprechen die schnelle Positionierung nach Erfolgsrezept. Aber was schaffen diese vollmundig beworbenen Angebote? Welchen Wert haben Sie für Unternehmen? Und welche Zutaten braucht es, damit eine Positionierung für Unternehmen und Wunschkunden schmackhaft ist?
Die Meldung des schwedischen Autobauers sorgte für ein gehöriges Rauschen im Blätterwald. Volvo wird ab 2020 die Höchstgeschwindigkeit aller Neufahrzeuge auf 180 km/h drosseln. Vermeintliche Freigeister sind empört. Aber juckt das Volvo? Die Klientel ist eh eine andere.
Gerade kleine Unternehmen tun sich oft mit dem Marketing schwer. Zu viele Möglichkeiten und Hypes, zu wenige Ressourcen. Abhilfe verschafft eine solide strategische Grundlage. Mit einer klaren Positionierung schaffen Sie Klarheit, machen Ihr Business zukunfts- und wettbewerbsfähig und profitieren von weiteren Vorteilen.
Ein wichtiges Thema, dass Meike Leopold da mit Ihrer Blogparade »Haltung in der Kommunikation: Fake oder echter Trend?« auf den Schirm holt. Sind die großen Worte der Unternehmen reine PR-Masche oder meinen sie es wirklich ernst? Ich meine: Sie sollten es ernst nehmen und eine klare Haltung leben.
Der Start in die Selbständigkeit ist ein großer Schritt. Es braucht viele rote Luftballons, um den Elefanten zum Fliegen zu bringen. Für meine Blogparade bitte ich Selbständige in die Zeitmaschine. Was würden Sie mit Ihrer heutigen Erfahrung Ihrem Gründer-Ich raten?
Während Inhalte in den Social Networks nach wenigen Stunden verflogen sind, können Blog-Beiträge über Jahre wirken. Unternehmen können ihr Blog wirkungsvoller nutzen, wenn sie es nach dem Evergreen-Prinzip aufbauen. Lesen Sie hier, welche Vorteile das bringt und wie Sie es umsetzen.
Ute Blindert ist Fachfrau für strategisches Netzwerken in digitalen Zeiten. Im Interview sprechen wir darüber, wie Selbständige LinkedIn nutzen können, um Sichtbarkeit aufzubauen, Kontakte zu knüpfen und Kunden zu gewinnen. Ute gibt Tipps, wie Sie auch mit wenig Zeit gute Ergebnisse erreichen können und welche Dinge Sie beachten sollten.
Schaltfläche mobile Navigation