Twitter-SymbolFacebook-SymbolInstagram-SymbolXing-SymbolLinkedIn-SymbolRSS-Symbol
19.07.2014 Aktuelles Autor: Sascha Theobald 5 Kommentare

Blog-Relaunch: Responsive Webdesign und deutliche Akzente

Gestern habe ich die neue Version meiner Website live geschaltet. Statt eines harten Schnitts habe ich mich für eine behutsame Weiterentwicklung entschieden. Im Fokus stehen die Umstellung auf Responsive Webdesign und die Stärkung meiner zentralen Themen.
Responsive Webdesign
© grgroup - Fotolia.com

In den letzten Wochen ist es hier im Blog stiller geworden. Und das hatte einen guten Grund. Neben dem Tagesgeschäft habe ich mich dem Relaunch meiner eigenen Website gewidmet. Denn auch wenn mir das Webdesign nach rund 1,5 Jahren noch gefallen hat – mich hat es gewurmt, dass die Site nicht responsive war.

Zudem haben Gespräche und Analysen interessante Anhaltspunkte für Optimierungen geliefert. Mir war es wichtig, meine vier großen Themenbereiche stärker in den Vordergrund zu stellen und damit den Zugang zu erleichtern.

Jetzt ist es soweit – sie können das Ergebnis live sehen und testen. Bitte treten Sie näher und schauen Sie sich um. Ich freue mich, dass Sie mein Gast sind.

Webdesign und Themenschwerpunkte

Das Webdesign ist keine komplette Neuentwicklung sondern eine behutsame Weiterentwicklung. Den Charakter des Blogs wollte ich unbedingt beibehalten. Es sollte weiterhin den Magazin-Charakter haben, hell und luftig wirken. Dem Text habe ich mehr Raum gegeben und die Schrift vergrößert. Statt der Helvetica kommt nun das Webfont »Open Sans« zum Einsatz.

Um meine vier Themenschwerpunkte stärker zu betonen, habe ich sie in einer plakativen, roten Themennavigation im Kopf der Website gebündelt. Die Analysen haben gezeigt, dass diese Button deutlich häufiger angeklickt werden als die alten Erwähnungen in der Sidebar.

Responsive Webdesign – Was ist das eigentlich?

Durch das Responsive Webdesign passt sich die Website automatisch der jeweiligen Größe des Displays an. So werden die Inhalte nun auch auf dem Smartphone, Tablet oder Netbook viel benutzerfreundlicher dargestellt. Umständliches Zoomen und unnötiges Scrollen gehören damit der Vergangenheit an.

Immer mehr Menschen greifen mobil auf Websites und Blogs zu. Responsive Webdesign ist gelebte Kundenorientierung.

Ist die Website nicht für mobile Endgeräte optimiert, lassen sich Texte nur recht umständlich lesen. Von einem positiven Benutzererlebnis kann hier nicht die Rede sein. Mobile Besucher werden links liegen gelassen und schließen die Website mit einem entsprechend unguten Gefühl. Aktuell greifen rund 15% meiner Besucher mobil auf meine Website zu. Auch die sollen mein Angebot schnell und unkompliziert nutzen können.

Responsive Webdesign vereinfacht die mobile Nutzung der Website erheblich. Von der Lesefreundlichkeit über die Navigation bis hin zur Kontaktaufnahme – all dies wird so auch unterwegs zum Kinderspiel. Und nicht zuletzt belohnt auch Google zwischenzeitlich mobiloptimierte Webangebote.

Unter der Motorhaube

Auch wenn sich die visuellen Änderungen im Rahmen halten – technisch hat sich einiges getan. Um die Website responsive umzusetzen, habe ich den Code nahezu vollständig neu geschrieben – natürlich auf Basis des aktuellen Standards HTML5.

Damit ich ungestört arbeiten kann, habe ich eine neue WordPress-Installation eingerichtet und die Daten von der alten Website komplett übernommen. Neues Coding, neues Bildmaterial, überarbeitete Texte, optimierte Struktur – all dies kann man nicht sinnvoll im laufenden Betrieb anpacken.

Ein wichtiger Faktor bei nahezu jedem Relaunch ist der Erhalt der Suchmaschinenplatzierungen. Daher habe ich darauf geachtet, die URLs der Beiträge und wichtigen Seiten unverändert zu lassen. Für geänderte Seiten habe ich entsprechende Umleitungen eingerichtet.

Die nächsten Schritte

Nach dem Relaunch kann ich meine Energie wieder ins Schreiben investieren. Ich habe große Lust auf neue Blog-Artikel und spannende Entwicklungen. Neben neuen Formaten und Inhalten werde ich im Herbst ein neue Marke starten. Die Idee reift schon eine Weile – bald wird sie das Tageslicht erblicken. Wenn Sie den Start nicht verpassen möchten, tragen Sie sich doch einfach für meinen Newsletter ein.

Wie gefällt Ihnen der Relaunch? Haben Sie Verbesserungsvorschläge oder Kritikpunkte? Immer her damit!



Tags:
Porträt Sascha Theobald

Sascha Theobald

Instagram-SymbolXing-SymbolLinkedIn-SymbolRSS-Symbol
Kommunikationsstratege & Webdesigner
Ich helfe Unternehmen durch eine klare Positionierung und eine klare Kommunikation, eine starke Marke zu werden. Damit Sie sich deutlich vom Wettbewerb abgrenzen, leichter Wunschkunden gewinnen und höhere Honorare erzielen.

KlarMacher-Update

Exklusive Impulse für Ihre Unternehmenskommunikation
Monatlich · kostenlos · inspirierend   |   Mehr Infos

Kommentare zu diesem Artikel

Marc Mertens  |   21. Juli 2014 um 16:09 Uhr

Hallo Herr Theobald,

das Design gefällt mir sehr gut und ich finde es auch wirklich toll, dass Sie nicht vergessen ein wenig „aus dem Nähkästchen“ zu plaudern. Besonders interessant ist es auch deshalb, da ich demnächst auch ein kleines Blog starten möchte und dazu WP nutzen werde.

Einzige Anmerkung oder Idee hätte ich noch, weiß aber nicht, ob das technisch überhaupt geht. Aber es wäre genial, wenn der obere Kopf, ab der zweiten Titelleiste, stehen bleiben könnte. Da ist mir bei mehreren WP-Designs schon aufgefallen, dass diese immer mitscrollen.

Wünsche weiterhin viel Erfolg und freue mich schon auf den nächsten Newsletter.

Freundliche Grüße aus Bayern, Marc Mertens.

Sascha Theobald  |   21. Juli 2014 um 19:07 Uhr

Vielen Dank für die Rückmeldung, Herr Mertens. Die Idee bzgl. festem Kopf hatte ich auch überlegt und mich dann dagegen entschieden. Gerade auf dem Smartphone nimmt es doch wertvollen Platz weg.

Viele Grüße!
Sascha Theobald

Veronika Krytzner  |   21. Juli 2014 um 19:18 Uhr

Lieber Sascha
das ist viel klarer und stimmiger geworden. Es gefällt mir sehr gut. Auch wenn ich Deinen technischen Details nicht immer folgen konnte, spannender Beitrag. So und ich bin neugierig, was für eine neue Marke Du ausbrütest. Von Herzen liebe Grüße und bis bald
Veronika

Sascha Theobald  |   21. Juli 2014 um 22:13 Uhr

Hallo Veronika,

freut mich, dass es Dir gefällt. Welchen Details konntest Du denn nicht folgen? Vielleicht kann ich nachübersetzen 😉

Viele Grüße!
Sascha

Warum ich keinen Relaunch mehr mache?!  |   26. September 2014 um 14:09 Uhr

[…] Sascha setzt auch auf sanfte Veränderungen 2 Was man aus SEO-Sicht beim Relaunch beachten […]

Einen Kommentar schreiben

Ich freue mich auf Ihren Kommentar. Bitte schreiben Sie unter Ihrem Namen. Werbung und platte SEO-Kommentare werden gelöscht.

Newsletter abonnieren
Sascha Theobald – einfach. klar. kommunizieren.