Twitter-SymbolFacebook-SymbolInstagram-SymbolXing-SymbolLinkedIn-SymbolRSS-Symbol
06.04.2013 Botschaften Autor: Sascha Theobald 3 Kommentare

Der Qualität verpflichtet

Ein Handwerksbetrieb für »moderne Technik an Haus + Gebäude«, der sich ganz der Qualität verpflichtet hat. Eine tolle Werbebotschaft. Und dann fährt das Team vor und sie haben plötzlich ein ungutes Gefühl...
Fahrzeugbeschriftung "Der Qualität verpflichtet"
© Daniela Harder

Wenn ich von klarer und stimmiger Kommunikation spreche, meine ich nicht nur Sprache. Unternehmen haben so viele Kontaktpunkte, an denen Sie – bewusst oder unbewusst –  kommunizieren. Und gerade Details haben eine größere Aussagekraft als glattgebügelte Werbebotschaften.

Nehmen wir zum Beispiel die abgebildete Fahrzeugbeschriftung. Sie erzählt Bände und macht jegliche Werbeaussage zunichte. Die Botschaft des Unternehmens ist nicht stimmig. Würden Sie diesem Betrieb einen Auftrag erteilen?

 

Aber nicht immer ist das Problem so offensichtlich. Nehmen wir zum Beispiel das »serviceorientierte« Unternehmen, bei dem »die Bedürfnisse des Kunden im Mittelpunkt stehen« – so zumindest die ausformulierte Philosophie auf der Website. Wenn Sie dann aber die Kontaktdaten suchen müssen, ist die versprochene Haltung an der Stelle hinfällig.

Mein Appell

Verzichten Sie auf leere Versprechungen und platte Werbefloskeln. Schaffen Sie eine echte kundenorientierte Haltung und achten Sie auf eine stimmige Kommunikation in allen Facetten. Achten Sie besonders auf Details – sie können das entscheidende Argument für oder gegen Sie sein.

 

Vielen Dank an meine geschätzt Kollegin Daniela Harder, die diesen Schnappschuss festgehalten und mir zur Verfügung gestellt hat.



Tags:
Porträt Sascha Theobald

Sascha Theobald

Instagram-SymbolXing-SymbolLinkedIn-SymbolRSS-Symbol
Kommunikationsstratege & Webdesigner
Ich helfe Unternehmen durch eine klare Positionierung und eine klare Kommunikation, eine starke Marke zu werden. Damit Sie sich deutlich vom Wettbewerb abgrenzen, leichter Wunschkunden gewinnen und höhere Honorare erzielen.

KlarMacher-Update

Exklusive Impulse für Ihre Unternehmenskommunikation
Monatlich · kostenlos · inspirierend   |   Mehr Infos

Kommentare zu diesem Artikel

Jens A. Heim  |   8. April 2013 um 08:50 Uhr

In der Tat wäre es eine Wohltat, wenn weniger Worthülsen durch die Welt geschickt würden.
So etwas kommt zustande, wenn man sich nicht wirklich tiefgehend mit der Firma, deren Kultur und Werten, auseinandersetzt – Phrasen und abgedroschene Standard-Werbesprüche.

Sonnige Grüße
Jens A. Heim

Werner Deck • malerdeck  |   8. April 2013 um 11:58 Uhr

Das fällt mir auch immer wieder auf und ich frage mich, was sich die handelnden Personen dabei denken.

Von ähnlichen Beispielen, habe ich eine ganze Sammlung: http://bit.ly/10H08CQ

Mit farbenfrohen und 🙂 Grüßen, Ihr Opti-Maler-Partner,
Werner Deck

Bettina Schöbitz  |   15. April 2013 um 12:38 Uhr

Anspruch und Wirklichkeit gehen oft weit auseinander. Gerne auch bei „Leitsätzen“, die Unternehmen sich in aufwändigen und teuren Workshops erarbeiten, schick drucken lassen und dann zum einstauben an die Wand hängen. Alles diese „Kundenorientierung“ taugt nur dann, wenn sie auch gelebt wird.
An diesem Beispiel wird sofort sichtbar, wo „geschlampt“ wird – und so ein Unternehmen würde wohl niemand beauftragen, wenn er das Auto einmal gesehen hätte. Ein gutes Beispiel dafür, dass wir immer achtsam hinschauen und das Gesamtbild in uns aufnehmen sollten – denn dann haben wir alle verfügbaren Informationen für eine fundierte Entscheidung. Und das Bauchgefühl hat definitiv ein Mitspracherecht.

Einen Kommentar schreiben

Ich freue mich auf Ihren Kommentar. Bitte schreiben Sie unter Ihrem Namen. Werbung und platte SEO-Kommentare werden gelöscht.

Newsletter abonnieren
Sascha Theobald – einfach. klar. kommunizieren.