Twitter-SymbolFacebook-SymbolInstagram-SymbolXing-SymbolLinkedIn-SymbolRSS-Symbol
10.01.2012 Aktuelles Autor: Sascha Theobald

Generation 50+ vermehrt in Sozialen Netzwerken aktiv

Das Institut Forsa hat für den Hightech-Verband BITKOM 1.000 Internetnutzer befragt. Dabei wurde festgestellt, dass ältere Nutzer vermehrt in Sozialen Netzwerken aktiv sind.
Senioren am Computer
© nyul - Fotolia.com

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick

Diese Studie belegt wieder deutlich, dass man über die Sozialen Medien nicht nur junge Menschen ansprechen kann. Liegt doch das Durchschnittsalter der Facebook-User heute schon bei 38 Jahren. Unternehmen mit einer älteren Zielgruppe tun ein Gutes daran, Kanäle wie Facebook, Twitter & Co. zur gezielten Kundenansprache zu nutzen.

Gelungenes Beispiel: malerdeck

Der Malermeister Werner Deck nutzt die Sozialen Medien ausgiebig, um seine Zielgruppe 60+ anzusprechen – und das mit großem Erfolg. Das Herzstück seiner Strategie ist sein Blog, in dem er aus seinem Alltag als Unternehmer, Ausbilder und Franchisegeber berichtet. Daran angeknüpft nutzt er Twitter, Facebook und Google+ um mit seiner Zielgruppe zu kommunizieren.

So berichtet Deck aktuell, dass er es mit seinen Social Media Aktivitäten sogar ins Fernsehen geschafft hat. Das SWR Fernsehen berichtete heute über seine Strategie und den damit verbundenen Erfolg. Nur eine von vielen Erwähnung in anderen Medien. Blogs und Zeitungen berichten immer wieder über den Maler aus der Nähe von Karlsruhe. Der virale Effekt ist enorm und macht sich letztendlich auch in zusätzlichen Aufträgen bezahlt.

Werden Sie aktiv!

Brechen Sie ihre Scheuklappen auf und suchen Sie ihre Zielgruppe in den Sozialen Medien. Auch wenn es einen zeitlichen Aufwand bedeutet, können Sie Ihre (potenziellen) Kunden ganz gezielt ansprechen. Mit der richtigen Strategie und einer kontinuierlichen Beschäftigung mit den Kanälen wird es sich bezahlt machen. An dieser Stelle möchte ich auch auf meine Artikel zum Thema Kundengewinnung via Twitter und Werbung auf Twitter hinweisen.

Aber denken Sie dran: In den Sozialen Medien gibt es keine halbe Sachen. Mal ein bischen Twitter, mal ab und an bei Facebook reinschauen … das wird nicht funktionieren! Sie müssen sich regelmäßig mit den Kanälen beschäftigen und dafür auch regelmäßig Zeit einplanen.

Zur BITKOM-Pressemeldung
Zum Blog von makerdeck 



Tags:
Porträt Sascha Theobald

Sascha Theobald

Instagram-SymbolXing-SymbolLinkedIn-SymbolRSS-Symbol
Kommunikationsstratege & Webdesigner
Ich helfe Unternehmen durch eine klare Positionierung und eine klare Kommunikation, eine starke Marke zu werden. Damit sie sich deutlich vom Wettbewerb abgrenzen, leichter Wunschkunden gewinnen und höhere Honorare erzielen.

KlarMacher-Update

Exklusive Impulse für Ihre Unternehmenskommunikation
Monatlich · kostenlos · inspirierend   |   Mehr Infos

Einen Kommentar schreiben

Ich freue mich auf Ihren Kommentar. Bitte schreiben Sie unter Ihrem Namen. Werbung und platte SEO-Kommentare werden gelöscht.

Newsletter abonnieren
Sascha Theobald – einfach. klar. kommunizieren.