Twitter-SymbolFacebook-SymbolInstagram-SymbolXing-SymbolLinkedIn-SymbolRSS-Symbol
07.02.2012 30 Tage, 30 Impulse Autor: Sascha Theobald

Kampf den Vampiren

Kennen Sie Vampire? Diese blutsaugenden Gestalten mit übernatürlichen Kräften. Ja, klar – schließlich sind sie Thema in unzähligen Büchern und Hollywoodstreifen.
Hinweis-Bild auf die Blog-Aktion "30 Tage, 30 Impulse"

Aber wir alle kennen auch Vampire in unserem Umfeld. Diese Menschen saugen genüsslich an unserer Energie, um selber daran wachsen zu können, und hinterlassen nichts als leere Akkus.

Die Top 3 der Business-Vampire

Platz 3: »Der Interessante«

Bei jeder noch so kleinen Gelegenheit erzählt er den neusten Klatsch aus dem Büro. Und zwar in der ausführlichen Variante. Mit »Haben Sie schon gehört?« und »Das bleibt aber unter uns« kündigt er sich an. Die Anmerkung, dass Sie gerade wenig Zeit haben, ignoriert er äußerst geschickt und setzt zum neuen Schwank an.

Platz 2: »Der Skeptiker«

Er sieht immer nur Probleme und Gründe, warum etwas nicht funktionieren kann. Diese Probleme werden endlos diskutiert und Lösungsvorschläge mit neuer Skepsis im Keim erstickt. Jede Kleinigkeit wird zu einem schier unüberwindbarem Problem aufgebauscht. An eine produktive Zusammenarbeit ist kaum zu denken.

Platz 1: »Der Kumpel«

Den Kumpel trifft man häufig im Umfeld von Dienstleistern an. »Kannst Du mal eben« gehört zu seinen liebsten Äußerungen. Diese »Freundschaftsdienste« werden natürlich nicht bezahlt. Haben dann bezahlte Aufträge Priorität und der »Kumpel« wird vertröstet, fühlt er sich persönlich angegriffen, ist enttäuscht und äußert sich vorwurfsvoll.

Holzpflock und Knoblauch?

Vampire sorgen bei Unternehmern für leere Akkus. Die geraubte Energie fehlt dann für wichtige Aufgaben und Entscheidungen. Um nicht auf der Strecke zu bleiben, müssen Sie die Zeit mit solchen Menschen minimieren oder die Zusammenarbeit beenden. Sie werden einen Vampiren nicht umerziehen können.

Umgeben Sie sich mit inspirierenden Menschen, die Sie und Ihre Arbeit wertschätzen. Ein Miteinander sollte immer für beide Seiten befruchtend und respektvoll sein.

 

Dies ist der 7. Beitrag zu meiner Blog-Aktion »30 Tage, 30 Impulse«. Lesen Sie bis zum 1. März jeden Tag einen neuen Beitrag mit einem wertvollen Impuls aus den Bereichen Marketing und Kommunikation.


Tags:
Porträt Sascha Theobald

Sascha Theobald

Instagram-SymbolXing-SymbolLinkedIn-SymbolRSS-Symbol
Kommunikationsstratege & Webdesigner
Ich helfe Unternehmen durch eine klare Positionierung und eine klare Kommunikation, eine starke Marke zu werden. Damit Sie sich deutlich vom Wettbewerb abgrenzen, leichter Wunschkunden gewinnen und höhere Honorare erzielen.

KlarMacher-Update

Exklusive Impulse für Ihre Unternehmenskommunikation
Monatlich · kostenlos · inspirierend   |   Mehr Infos

Einen Kommentar schreiben

Ich freue mich auf Ihren Kommentar. Bitte schreiben Sie unter Ihrem Namen. Werbung und platte SEO-Kommentare werden gelöscht.

Newsletter abonnieren
Sascha Theobald – einfach. klar. kommunizieren.