Twitter-SymbolFacebook-SymbolInstagram-SymbolXing-SymbolLinkedIn-SymbolRSS-Symbol
12.11.2011 Kommunikationsstrategie Autor: Sascha Theobald

(K)eine neue Winterjacke

Wie so oft klingt es so logisch und doch... Aber fangen wir ganz vorne an.
Warnschild mit Eiskristall-Symbol
© lassedesignen - Fotolia.com

Gestern war ich mit meiner Frau hier in der Kölner Südstadt unterwegs. Es war schön knackig kalt und ich erzählte, dass ich mal nach einer neuen Winterjacke schauen will. Und wie es der Zufall will, trudelte heute früh der Newsletter einer bekannten Modemarke per E-Mail ein. Im Betreff wurden Winterjacken und Mäntel schmackhaft gemacht. Toll, vielleicht ist da was für mich dabei.

Die Kaufabsicht ist da. Der Newsletter kommt passend. ABER…

in diesem Newsletter werden ausschließlich Produkte für Frauen beworben! Was für eine Enttäuschung. Und das obwohl bei der Anmeldung das Geschlecht über das Feld »Anrede« abgefragt wurde. So versickert meine Kaufabsicht – zumindest für diesen Anbieter – im Nichts.

Ein Newsletter ist aus meiner Sicht ein sehr gutes Instrument, um Interessenten zu binden und Kaufimpulse zu geben. Man sollte aber stets über die wichtigen Details nachdenken, um den optimalen Nutzen zu erzielen. Für den Anfang empfehle ich daher die

10 Fragen, die man sich vor dem Versand eines Newsletters stellen sollte

  1. Wer ist Absender der Mail?
    »Peter Müller | Müller GmbH« klingt vertrauenswürdiger als »no_reply@muellergmbh.de«
  2. Lädt die Betreffzeile zum Öffnen des Newsletters ein?
    Benennen Sie den Nutzen. »Newsletter 10/2011« hat keine relevante Aussage.
  3. Ist der Newsletter klar und übersichtlich gestaltet und lassen sich die Inhalte schnell erfassen?
    Der Leser muss beim Überfliegen hängenbleiben. Niemand hat die Zeit alle Newsletter komplett zu lesen.
  4. Transportiert der Newsletter das Corporate Design?
    Die Gestaltung des Newsletters sollte sich konsequent an Ihrem Markenauftritt orientieren. So erreichen Sie beim Interessenten einen Wiedererkennungswert und schaffen Vertrauen.
  5. Sind die Inhalte für den Empfänger wirklich interessant?
    Schaffen Sie Relevanz durch Mehrwerte. Niemand möchte nur Selbstbeweihräucherung lesen.
  6. Kommen Sie schnell zum Punkt?
    Reden Sie nicht lange um den heißen Brei. Während Sie noch auf dem Weg zum Hauptgedanken sind, ist der Leser schon beim nächsten Newsletter.
  7. Gibt es eine klare Handlungsanweisung?
    Führen Sie den Leser zum Ziel. Eine auffällige Schaltfläche mit klarer Beschriftung »Jetzt kaufen«, »Jetzt mehr Infos anfordern« oder ähnlichem führt zu einer höheren Rückmeldung.
  8. Kann der Empfänger sich einfach abmelden?
    Wenn der Empfänger stattdessen den Spam-Knopf des Mail-Anbieters klickt, kann das auf Dauer Nachteile für Ihren gesamten Verteiler haben.
  9. Wann versende ich den Newsletter?
    Einen Newsletter am Freitag Nachmittag zu versenden, an dem sich alle Welt auf das WM-Endspiel vorbereitet, macht wenig Sinn. Bis man wieder am PC sitzt ist das Mail-Postfach voll und der Lösch-Knöpf ist schneller geklickt als man denkt.
  10. Und um den Aufhänger dieses Artikels aufzugreifen: Spreche ich wichtige Segmente meiner Zielgruppe gezielt an?
    Optimierte Inhalte für spezielle Zielgruppen verhilft zu mehr Relevanz und damit zu einer größeren Kaufbereitschaft.

 

Es klingt so logisch und einfach. Und dennoch passiert es immer und immer wieder, dass großes Potenzial ungenutzt bleibt. Oft ist dies von einer Art Betriebsblindheit verursacht. Hier kann ein externer Berater helfen. Er deckt Schwachstellen auf, erarbeitet strategische Lösungsvorschläge und hilft so gezielt den Umsatz zu steigern.

Und was ist mein persönliches Fazit? Ich muss nun doch in die Stadt und bei anderen Anbietern nach einer Winterjacke suchen…



Tags:
Porträt Sascha Theobald

Sascha Theobald

Instagram-SymbolXing-SymbolLinkedIn-SymbolRSS-Symbol
Ich helfe Unternehmen, durch eine klare Kommunikation Aufmerksamkeit und Vertrauen ihrer Wunschkunden zu gewinnen. Hier im Strategie-Blog gebe ich Impulse und Einblicke rund um Positionierung, Strategie, Botschaften und Marke.

Mein Angebot:
Strategie-Sparring · Positionierungsworkshop · Strategietag · Expertise

Impulse und Einblicke frei Haus?

Monatlich · kostenlos · inspirierend   |   Mehr Infos

Einen Kommentar schreiben

Ich freue mich auf Ihren Kommentar. Bitte schreiben Sie unter Ihrem Namen. Werbung und platte SEO-Kommentare werden gelöscht.

Newsletter abonnieren
* Pflichtfeld / ** Wird nicht veröffentlicht!
Sascha Theobald – einfach. klar. kommunizieren.