Alles kommuniziert! – Das Blog
Es geht nicht mehr um schwülstige Firmenphilosophien und Werbeslogan. Alles kommuniziert! Jeder Mitarbeiter, die Büroeinrichtung, das Angebot. Und Verhalten spricht sowieso lauter als Worte. Heute gewinnt, wer an allen Kontaktpunkten klar, lebendig und stimmig kommuniziert.

Mit einem eigenen Blog haben Sie ein wertvolles Instrument für Ihre Online-Reputation und Ihre Sichtbarkeit bei Google. Wer die Grundlagen der Suchmaschinenoptimerung beherrscht und im Blog anwendet, profitiert von einer höheren Sichtbarkeit.
Textbausteine klingen verführerisch. Findige Anbieter locken gar mit der »ultimativen Texterstellung auf Knopfdruck«. Was aber kann man von einem Text erwarten, der so viel über den Spirit des Unternehmens aussagt, wie ein leerer Teller über das Wetter von Morgen?
Die Aussage »Bei uns ist der Kunde König« gefällt mir nicht. Und das direkt aus zwei Gründen. Es ist eine abgenutzte Worthülse und damit als Aussage wertlos. Und wollen Menschen wirklich eine demütige Haltung ohne Mitdenken und Klartext? Meine Wunschkunden wollen das nicht!
Die Frage zu den kleinen Bildchen neben dem Kommentar wird mir immer wieder gestellt. Höchste Zeit mal einen Blog-Beitrag darüber zu schreiben. Denn es ist mehr als nur ein nettes Gimmick.
Ein Webdesigner ist nicht nur für eine schöne Optik zuständig. Gerade ein klarer Aufbau und eine durchdachte Benutzerführung sind entscheidende Faktoren. Und dann gibt es noch die vielen Details, die mit darüber entscheiden, wie erfolgreich Sie online Kunden gewinnen.
Immer das selbe Dilemma: Ein neues Benutzerkonto, ein neues Passwort. Sicher soll es sein. Oder doch lieber einfach merkbar? Viele entscheiden sich für die merkbare Variante und vernachlässigen damit die Sicherheit. Aber es geht auch anders.
Wir alle kennen sie. Menschen, die jede Idee erst mal mit einem »aber« kommentieren. Menschen, die immer mehr Probleme als Chancen sehen. Menschen, die jede Kreativität im Keime ersticken. Viele nennen sie Bedenkenträger. Ich nenne sie Bremser.
Akquisefachfrau Martina Bloch hat es am eigenen Leib erfahren: Diagnose Krebs. An Arbeiten war kaum mehr zu denken. Eine solche Situtation kann auch finanziell schnell bedrohlich werden. Mitunter reicht schon ein gebrochener Arm, um das Geschäft ins Wanken zu bringen. Aber was kann man vorher dagegen tun?
Großes Leistungsangebot geschnürt. Nette Website gestalten lassen. Jetzt heißt es mit großem Getrommel bei allen möglichen Leuten Aufmerksamkeit erreichen. Irgendwie. Die Botschaft muss schön weit gefasst werden, damit sich möglichst viele Menschen davon angesprochen fühlen. Und nun?
Schaltfläche mobile Navigation