Twitter-SymbolFacebook-SymbolInstagram-SymbolXing-SymbolLinkedIn-SymbolRSS-Symbol

Theme [Definition]

Das Theme ist in WordPress der technische Teil, der den Code für Aufbau und Gestaltung der Website enthält.

Alle Informationen für das Erscheinungsbild der Website (PHP, HTML, CSS etc.) werden in einem Theme gebündelt. Das Theme ist unabhängig von der eigentlichen Software. So können im laufenden Betrieb das Design der Website angepasst oder gewechselt werden, ohne das WordPress selber oder Inhalte angepackt werden müssen. In WordPress gibt es im Bereich »Design« einen Editor, um den Code zu bearbeiten.

WordPress hat bei der Installation immer ein Theme vorinstalliert – zum Beispiel »Twenty Fifteen«. Daneben gibt es im Web sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Themes, die man runterladen und in seiner WordPress-Installation einrichten kann.

Unternehmen lassen sich in der Regel ein eigenes Theme entwickeln, um sich aus der Masse abzuheben und den eigenen Anforderungen gerecht zu werden. Eine eigene Entwicklung gibt die Möglichkeit alle Facetten nach eigenen Wünschen zu gestalten und sich nicht nach fremden Vorgaben richten zu müssen.

WordPress-Themes, die man frei runterladen oder kaufen kann, haben in der Regel viele Optionen für verschiedene Einsatzmöglichkeiten an Bord. Im konkreten Einsatz bleibt ein nicht unerheblicher Teil des Codes dann ungenutzt. Der überflüssige Code macht sich dann bei den Ladezeiten bemerkbar. Professionelle Webentwickler achten bei der individuellen Erstellung eines Themes auf einen schlanken Code, um eine optimale Performance zu erreichen. Neben der besseren Nutzbarkeit für den Besucher ist dies auch ein wichtiger Faktor für eine gute Platzierung in Suchmaschinen.

Bildschirmfoto Twenty Fifteen – WordPress-Theme

Abbildung: Screenshot des WordPress Standard-Theme »Twenty Fifteen«

Sascha Theobald – einfach. klar. kommunizieren.